logo
Logo: DER PARITÄTISCHE Niedersachsen - Die STEP ist Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbands
Logo DQS: Die Qualitätsmanagementsysteme aller Einrichtungen der STEP sind nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Logo deQus: Initiative Qualität in der Suchttherapie deQus

15. SuchtHilfeLauf – 16. Mai 2018

Wir tun es wieder – laufen Sie mit uns einmal um den Maschsee für Aufklärung und Akzeptanz.

Der SuchtHilfeLauf der STEP ist auch im 15. Jahr „einer für alle“. Zum Feld der rund tausend Läuferinnen und Läufer gehören Firmengruppen und Schülerinnen und Schüler, Mitglieder von Sportvereinen und sozialen Einrichtungen und viele Menschen, die einfach nur mitlaufen wollen. Der Lauf ist auch einer für alle, die von Sucht betroffen sind. Als Abhängiger, als Freund, als Familienmitglied. Suchtkrankheiten sind menschlich; mit dem Suchthilfelauf werben wir seit 14 Jahren um Verständnis und Akzeptanz. Werben Sie mit uns, laufen Sie mit!

 

Mittwoch, 16. Mai 2018

Beginn der Veranstaltung: 17:00

Startschuss: 18:00

Startgelder: Jugendliche und  Ermäßigte: 5 € | Erwachsene: 10 €

 

Start und Ziel liegen am Nordufer, die Strecke geht einmal um den Maschsee

___________________________________________________________________________

Wir freuen uns ganz besonders über  Frau Dr. Carola Reimann, Nds. Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung als Schirmfrau des SuchtHilfeLaufs!

___________________________________________________________________________

Am 7. Mai haben wir traditionell das erste Lauf-Shirt an unsere Schirmfrau übergeben. Damit geben wir den Startschuss zum 15. SuchtHilfeLauf und laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, am 16. Mai dabei zu sein.

Dr. Carola Reimann: „Der SuchtHilfeLauf der STEP setzt Zeichen:

Abhängige und Nicht-Abhängige laufen Seite an Seite, um zu zeigen: Wir akzeptieren einander, wir haben Verständnis.

Diese Normalität ist wichtig für Suchtkranke, die ihr Leiden oft aus Scham und Schuldgefühlen verschweigen.

Solche Veranstaltungen wie der SuchtHilfeLauf sind wichtig für unser gesellschaftliches Miteinander und schaffen Verständnis!“

 

Vielen Dank Frau Dr. Reimann für den schönen Termin und Ihre Unterstützung.