logo
Logo: DER PARITÄTISCHE Niedersachsen - Die STEP ist Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtsverbands
Logo DQS: Die Qualitätsmanagementsysteme aller Einrichtungen der STEP sind nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Logo deQus: Initiative Qualität in der Suchttherapie deQus

Klinik am Kronsberg – zertifiziert!

Die STEP gGmbH setzt in allen Arbeitsbereichen ein durch die DQS zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 ein. Darüber hinaus erfüllt das Qualitätsmanagementsystem in unseren Einrichtungen zur medizinischen Rehabilitation, Klinik am Kronsberg, Fachklinik Südergellersen, STEP Tagesklinik, Adaption Lüneburg und Stadthaus – Adaption und Integration, die Anerkennungskriterien der Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation e.V. und erfüllt somit die Anforderungen nach § 37 III SGB IX.

Nachfolgend können Sie alle Zertifikate durch Anklicken einsehen. Sie benötigen ein PDF-Anzeigeprogramm wie den Adobe Acrobat Reader, den Sie hier herunterladen können.

Zertifikate (PDF-Dateien)

 

 

 

Klinik am Kronsberg – amtlich!

Die Klinik am Kronsberg wurde durch die Ärztekammer Niedersachsen als Weiterbildungsstätte zugelassen.

Nach § 38 Abs. 5 HKG wird gemäß der Weiterbildungsordnung in den Gebieten Psychiatrie und Psychotherapie in einem Umfang von 12 Monaten diese Qualifizierung durchgeführt. Die Zulassung gestattet ebenfalls die Anerkennung des klinischen Jahres für Psychologen in Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten. Die Weiterbildungszulassung unterliegt der regelmäßigen Prüfung durch die Ärztekammer.

Nachfolgend können Sie diese durch Anklicken einsehen. Sie benötigen ein PDF-Anzeigeprogramm wie den Adobe Acrobat Reader, den Sie hier herunterladen können.

 

Klinik am Kronsberg  – „Überlegt geplant – an alle gedacht“

Die Klinik am Kronsberg wurde vom Sozialverbad Deutschland (SoVD) für vorbildliche Barrierefreiheit ausgezeichnet.
Die Auszeichnung „Überlegt geplant – an alle gedacht“ vergibt der Sozialverband exklusiv an Einrichtungen, die ihre Gebäude und Baumaßnahmen nach den strengen Kriterien für eine behindertengerechte Nutzung geplant und durchgeführt haben.

Sie beruht auf den Normen DIN 18040-1 für öffentlich zugängliche Gebäude, DIN 32984 für Bodenindikatoren und 32975 für Kontraste.